4. Der verlorene Mensch - Versammlung von Christen in Augsburg nach dem Vorbild der Gemeinde, wie die Bibel sie im Neuen Testament beschreibt.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

4. Der verlorene Mensch

Gemeinde > Was wir glauben
Wir bekennen die völlige Sündhaftigkeit der menschlichen Natur seit dem Sündenfall, und darum das ewige Verlorensein des unerlösten Menschen

  • Römer 3, 23: ... denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten,
  • Römer 5, 12: Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hingelangt ist, weil sie alle gesündigt haben,
  • Psalm 53, 4: Sie sind alle abgewichen, allesamt verdorben, es gibt keinen, der Gutes tut, auch nicht einen einzigen!
  • Daniel 12, 2: Und viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen; die einen zum ewigen Leben, die anderen zur ewigen Schmach und Schande.
  • Offenbarung 20, 15: Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü